Die Schatzinsel – 15 Mann auf des toten Manns Kiste (Lied)

>Zum Hauptthema “Die Schatzinsel”<

15 Mann auf des toten Manns Kiste

 

Die Schatzinsel, Film, DVD, Die Schatzinsel, ZDF - 4-Teiler, 1966, Logo, Intro, Lied, 15 Mann auf des toten Manns Kiste, 15 Mann auf des toten Mannes Kiste, 13 Mann auf des toten Manns Kiste, 13 Mann auf des toten Mannes Kiste, 17 Mann auf des toten Manns Kiste, 17 Mann auf des toten Mannes Kiste

Quelle: Die Schatzinsel, ZDF – 4-Teiler, 1966

 

„15 Mann auf des toten Manns Kiste“ ist eins der bekanntesten Piratenlieder die es gibt. Der Ursprung liegt tatsächlich im Buch „Die Schatzinsel“ und daher gibt es keine Originalversion von diesem Lied. Nichtsdestotrotz haben sich zwei Versionen durchgesetzt. Eine für die englische Version und eine für die deutsche. Hinzu kommen viele Fanerweiterungen. Alles wissenswerte über dieses legendäre Lied erfahrt ihr hier.

 

Inhalt/Bedeutung:

Laut dem legendären 4-Teiler der Schatzinsel handelt es sich dabei um eine alte Geschichte. Die „toten Manns Kiste“ ist dabei eine Insel, welche zwischen den Inseln Tortola und Fallen Jerusalem liegt (16° 22′ Nord und 64° 32′ west) und wo 15 Meuterer ausgesetzt wurden mit nur einer Flasche Rum. Was dabei nicht erwähnt wurde ist, dass es Blackbeard war, der seine Männer wegen Meuterei aussetzen ließ. Zusätzlich zu der Flasche Rum bekamen sie auch noch ein Schwert mit. So und jetzt überlegt mal was passiert, wenn es nur eine Waffe gibt und eine Buddel voll Rum. Viel Spaß bei dem Gedankenspiel 😉

 

13, 17 oder doch 15 Mann?

Insgesamt sind es tatsächlich genau 15 Mann. Doch woher kommen die Gerüchte, dass es mal zwei mehr bzw. zwei weniger sind? Das ganze ist eigentlich ganz simpel. Als das Lied für den legendären 4-Teiler vom Filmorchester Praha (FISYO) eingespielt wurde, konnte keiner der 45 Sänger ordentliches Deutsch. Daher haben sie es phonetisch gelernt und gesungen. Da viele Ausländer Probleme mit dem deutschen Ü haben sprechen sie den Vokal der dem Laut am nächsten ist (in diesem Fall I bzw. E). Deshalb wurde aus Fünfzehn Mann „Fienfzehn Mann“, was auch näher am fifteen ist, aber halt wie 17 klingt. So einfach ist das. Woher manche auf 13 Mann kommen? Da bin ich mir nicht ganz sicher, aber vermutet wird, dass es von Jim Knopf verbreitet wird (vielleicht die Geschichte mit den 13 Wilden?). Wer dazu mehr weiß, darf mich da gerne in den Komentarrren aufklären. Würde mich echt interessieren.

 

Text MarkierenÖffnen
Musik: Deutsche Versionen MarkierenÖffnen
Musik: Englische Versionen MarkierenÖffnen

 

Wenn mann sich die beiden Versionen anhört merkt man, wie verschiedene die einzelnen Lieder klingen können. Vor allem aber hört man den Kontrast zwischen der deutschen und der Englischen Version. Ich finde es immer wieder erstaunlich und interessant, wie Lieder unterschiedlich interpretiert werden. Sicherlich gibt es noch viel mehr Versionen. Wer noch welche kennt, kann sie gerne in die Kommentarrrre schreiben und ich werde sie dann hier ergänzen.

Freizeitpirat Lucius

7 Antworten auf Die Schatzinsel – 15 Mann auf des toten Manns Kiste (Lied)
  1. Finde das deutsche Original noch am Besten. Überhaupt den ganzen 4-Teiler….
    Was ich auch empfehlen kann, ist die Serie von 2014 „Black Sails“. Was ich bisher gesehen habe, gefällt mir auf anhieb; was relativ selten ist 🙂

    • Lucius sagt:

      Ja dem stimme ich zu. Der ZDF-Vier Teiler ist verdammt gut. Black Sails habe ich die erste Staffel gesehen.
      Ist an sich sehr spannend gewesen, aber für meine Verhältnisse aber auch hin und wieder etwas zu viel in Richtung GoT, was Sex und Gewalt angeht. Für alle die damit jedoch kein Problem haben wirklich zu empfehlen. Und endlich mal eine Piratenserie im Fernsehen 🙂

  2. Hardy sagt:

    Dank für die Information über das Piratenlied. Ich hätte nicht gedacht, dass es aus dem Film ist, sondern viel älter. Und ich singe es immer mit 17.

    • Lucius sagt:

      Ja, genau so ging es mir am Anfang auch. Es bleibt aber einfach in allen Form ein unglaublich schönes Piratenlied, welches gefühlt auch durchaus älter sein könnte 😉

  3. Roland sagt:

    Hat jemand den Text der Version aus dem Ferseh Vierteiler verstanden?

  4. S. Nutzerin sagt:

    Zur Geschichte mit den 13 Mann aus dem Kinderbuch von Michael Ende „Jim Knopf und die Wilde 13“ (zweiter Band zu „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“) kann ich folgendes beisteuern: „Die wilde 13″ sind die Piratenbande, die Jim Knopf als Kind entführt haben. In besagtem zweiten Band begegnet er ihnen wieder und bezwingt sie zum Schluss auch. Ihr Lieblingslied ist eine entschärfte Version des Liedes, die so beginnt: 13 Mann saßen auf einem Sarg,…..“. Jim Knopf konfrontiert die Piraten damit, dass sie sich immer verzählt haben – eigentlich sind es nämlich nur zwölf. Damit beginnt ihre Bekehrung zum Guten, und ihnen ist ihr Piratenlied unbrauchbar gemacht, weil es ja auf sie gar nicht zutrifft.

    Hier noch der ganze Wortlaut der Version von Michael Ende:
    “Dreizehn Mann saßen auf einem Sarg,
    Ho! Ho! Ho! – und ein Fass voller Rum.
    Sie soffen drei Tage, der Schnaps war stark,
    Ho! Ho! Ho! – und ein Fass voller Rum.
    Sie liebten das Meer und den Schnaps und das Gold.
    Ho! Ho! Ho! – und ein Fass voller Rum.
    Bis einst alle dreizehn der Teufel holt,
    Ho! Ho! Ho! – und ein Fass voller Rum.”

Hinterlasse ein Kommentarrrr: