Die Schatzinsel – Handlung und Bewertung

Die Schatzinsel – Handlung und Bewertung

>Zum Hauptthema “Die Schatzinsel”<

Die Schatzinsel, Film, DVD, Die Schatzinsel, ZDF - 4-Teiler, 1966, Logo, Intro, Lied

Quelle: Die Schatzinsel, ZDF – 4-Teiler, 1966

Handlung

Im großen und ganzen geht es um eine wunderschöne Jugendgeschichte, wie man sie nur selten heutzutage antrifft. Jim Hawkins, ein kleiner Junge aus dem Wirtshaus „Admiral Benbow“, kommt in den Genuss einen alten Piraten bewirten zu dürfen. Dieser, allgemein nur Käpten genannt, erzählt viele Geschichte und sorgt auch schonmal für Sorgen. Denn er beherbergt die Karte zu einem großen Schatz und seine alten Kammeraden sind hinter ihm her. Unwillig zu teilen überschlagen sich die Ereignisse und Jim muss aus dem Wirtshaus fliehen, nicht aber ohne die Karte in seinen Besitz zu bringen. Den Reichtum vor Augen gesellen sich schon bald ein paar neue Freunde zu ihm, unter ihnen der redselige Squire Trelawny, der treue Arzt Doktor Livesey und der stolze Admiral Smollett. Doch nicht alle sind ihm gut gesinnt. Der freundlichste und liebenswerteste Koch den die Weltmeere je gesehen hatte, entpuppt sich als der verruchte und skrupellosen Piraten Long John Silver und er ist nicht alleine. Auf dem Schiff tummeln sich viele seiner Kameraden, allzeit bereit eine Meuterei zu starten. Silver hingegen ist klug und versucht die Meuterer ruhig zu halten, um seinen eigenen Plan durchziehen zu können. Stets ein Bein in jeder Partei windet er sich auf geschickte Art immer wieder heraus, Jim hingegen stellt sowohl seinen größten Freund als auch Wiedersacher dar. Immer wieder vereitelt er Silvers Pläne und dennoch unterstützen sie sich bis zum Ende gegenseitig. Bis sie letztendlich auf den Schatz stoßen und es zum grandiosen Finale kommt, welches die Geschichte perfekt abrundet.

 

Bewertung

Die Schatzinsel dürfte wohl nicht nur das bekannteste, sondern auch das beste Piratenbuch sein, welches es zu kaufen gibt. Die Geschichte ist vom Anfang bis zum Ende gut durchdacht, bleibt stets spannend und ist zurecht Vorreiter und Inspirrationsquelle für viele weitere Piratengeschichten. Besonders die Gestalt des Long John Silver ist einfach nur unglaublich gut durchdacht und für mich der beste Gegenspieler den ich jemals in einem Buch erlebt habe. Man weiß nie ob man ihn hassen oder lieben soll. Generell ist es Wahnsinn, wie man einen Bösewicht so charismatisch darstellen kann, dass man mit ihm sympathisiert. Jim hingegen spiegelt das Kind und die kindliche Neugier in einem wieder und auch der Rest der Charakter erscheint extrem gut durchdacht. Ein Buch was zu recht kult ist, welches zurecht so beliebt ist und welches zurecht von jedem echten Piratenfan weiterempfohlen wird.  Unbedingt lesen!

 

Bewertung: 10 von 10 Dublonen

Freizeitpirat Lucius

2 Antworten auf Die Schatzinsel – Handlung und Bewertung
  1. Ema sagt:

    Harrr,
    ich wollte dir für die interessanten Artikel danken, ich muss nämlich morgen ein Referat über die Schatzinsel (na gut über ein Hörspiel zur Schatzinsel) halten…:-D
    Ich habe selbstverständlich wie immer total früh damit angefangen…jaah guut…Und deine Website hilft mir mir dabei gerade totall. :-)..Aber zum Glück ist die Schatzinsel ja sowieso ein spannendes Referatthema!
    Yo,hoho!

Hinterlasse ein Kommentarrrr: